Stendal (jp) l Ein 29-Jähriger Mann wurde am Mittwochmorgen in Stendal beim Schwarzfahren erwischt. Er war auf der Strecke zwischen Hamburg und Stendal ohne Ticket unterwegs. Der Aufforderung den Zug zu verlassen, kam er, laut Polizeiangaben, nicht nach. Die Bundespolizei stellte den Mann am Stendaler Hauptbahnhof.

Zur Feststellung seiner Identität wurde er mit in die Dienststelle genommen, wo er versuchte sich gegen die Polizisten zur Wehr zu setzen. Nach Abschluss der polizeilichen Untersuchungen konnte er die Wache wieder verlassen.

Wenig später erwischte die Polizei den gleichen Mann wieder beim Schwarzfahren. Diesmal nutzte er den Zug von Steinfeld (Altmark) nach Stendal Hauptbahnhof erneut ohne Ticket. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der 29-Jährige bei einem Supermarkt am Stendaler Hauptbahnhof Lebensmittel gestohlen hatte.

Sie fanden außerdem heraus, dass der Mann bei einem abgestellten Auto an der Haltestelle Steinfeld (Altmarkt) eine Scheibe einschlug um Wertgegenstände zu entnehmen. Die Polizisten nahmen in wieder in Gewahrsam. Von dort versuchte er zu flüchten und griff die Polizeibeamten tätlich an. Niemand wurde verletzt.

Den Mann erwarten nun Straßanzeigen wegen seiner begangenen Schwarzfahrten, Hausfriedenbruchs, Diebstahls, Sachbeschädigung sowie tätlichen Angriffs und Wiederstands gegen Bundespolizisten.