Halle (md) l Jugendliche haben am Hallenser Hauptbahnhof einen Zugbegleiter beleidigt, bespuckt und bedrängt. Zuvor wollten die Jugendlichen die S-Bahn in Richtung Leipzig nehmen. Der Zugbegleiter verweigerte jedoch die Mitfahrt, da sie mit brennenden Zigaretten in den Zug einsteigen wollten - dazu sollen sie sehr laut gewesen sein und Bierflaschen zerbrochen haben. Es folgte eine Diskussion zwischen den Jugendlichen und dem Zugbegleiter.

Die Männer umringten ihn daraufhin und beleidigten ihn. Als die Polizei eintraf, verhielten sich die Täter weiterhin aggressiv. Einer der Beschuldigten musste laut Polizei kurzzeitig auf den Boden gebracht und gefesselt werden. Die 20-, 22- und 23-jährigen Täter erhielten Strafanzeigen aufgrund von Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Hausfriedenbruchs, Nötigung und Beleidigung.