Eisleben (dpa) l Die Polizei sucht weiter nach dem Unbekannten, der in Eisleben mit einem Luftgewehr auf Kinder geschossen und einen Zehnjährigen im Nacken getroffen hat. Bei bislang zwei Wohnungsdurchsuchungen seien keine Beweismittel gefunden worden, teilte die Polizei am Donnerstag in Eisleben mit. Befragungen hätten ergeben, dass in der Vergangenheit schon mehrfach mit einer Luftdruckwaffe auf Tiere in der Luft oder am Boden geschossen worden sein soll. "Möglicherweise war das am Tattag auch so und der Schütze hat sein tatsächliches Ziel verfehlt", teilte die Polizei weiter mit.

Nun sind Zeugen gesucht, die Beobachtungen zu dem Vorfall mit den Kindern am vergangenen Samstag oder auch schon bei vorherigen Schüssen gemacht haben. Dem Jungen war nach dem Angriff am Samstagnachmittag im Krankenhaus ein Projektil aus dem Nacken operiert worden.