Magdeburg l Nach zwei Lkw-Unfällen ist die Autobahn 14 in Richtung Magdeburg zwischen Schönebeck und Magdeburg-Reform derzeit gesperrt. Der Fahrer eines Sattelzuges befuhr den rechten Fahrstreifen als der Verkehr auf Grund einer Baustelle stockte. Er bremste sein Fahrzeug ab, was der nachfolgende Lkw-Fahrer zu spät bemerkte und auffuhr. Dabei wurde er in seinem Führerhaus eingeklemmt und verletzt. Durch das Eingreifen der Ersthelfer konnte der Fahrer jedoch schnell geborgen werden und durch den Rettungsdienst in ein Kranenhaus gebracht werden.

Fast zeitgleicht kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Lkw. Etwa 100 Meter hinter der ersten Unfallstelle übersah der Fahrer eines Sattelzuges das Stauende, fuhr auf einen Lkw auf und schob diesen auf einen weiteren Sattelzug. Dabei wurde der Verursacher leicht verletzt und durch Rettungskräfte ambulant behandelt.

Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge ist die Autobahn zurzeit voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Schönebeck abgeleitet.