Stendal (dpa) l Auf einem Spielplatz in Stendal hat ein Hund Kinder angefallen. Ein neun Jahre altes Mädchen wurde am Montag schwer im Gesicht verletzt und musste operiert werden, wie die Polizei mitteilte. Das Kind sei aber außer Lebensgefahr.

Der große, schwarz-weiße Hund hatte sich den Angaben zufolge von seiner Besitzerin losgerissen und die Kinder unvermittelt angegriffen. Der Halterin sei es nicht gelungen, den Hund zurückzuhalten, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Vorfall verschwand sie, ohne sich weiter um das verletzte Kind zu kümmern. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zu Hund und Halterin geben können.

Nach dem Angriff hat die Polizei den Halter ermittelt. Es handele sich um einen 30-jährigen Stendaler, teilten die Beamten am Dienstag mit. Der Hund der Rasse "Old English Bulldog" wurde seinem Besitzer weggenommen. Zeugenhinweise hatten zu dem Mann geführt. Die genauen Umstände des Angriffs müssten noch ermittelt werden, hieß es.