Dessau l Vier Männer aus Eritrea müssen sich am Dienstag wegen Vergewaltigung in besonders schwerem Fall vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Dessau verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, sich im August 2017 nacheinander an einer 56-Jährigen vergangen zu haben. Die Männer sollen die Frau, die Flaschen sammelte, hinter eine ehemalige Schule im Stadtzentrum gelockt haben, indem sie sagten, dass da noch mehr Flaschen liegen würden. Ein Angeklagter habe der 56-Jährigen eine zerbrochene Bierflasche an den Hals gehalten und gedroht sie „abzustechen“, falls sie sich wehre.

Nach Auswertung der Fingerabdrücke wurden die Männer im September 2017 in Dessau-Roßlau, Wismar und Ellwangen (Baden-Württemberg) festgenommen. Sie sitzen seitdem in U-Haft und haben sich nicht zur Tat geäußert. Spannend wird auch die Antwort auf die Alters-Frage sein, da drei angaben, bei der Tat unter 21 Jahre alt gewesen zu sein.