finanzielle hilfe

Sachsen-Anhalt will Sportvereine in der Pandemie unterstützen

Die Sportvereine in Sachsen-Anhalt sollen in diesem Frühjahr zusätzliche finanzielle Unterstützung erhalten. Mit der Initiative wolle das Land die Vereine und Verbände in der Pandemie unterstützen.

10.01.2022, 11:24
Mit der Initiative wolle das Land die Vereine und Verbände in der Pandemie unterstützen. Foto: Uwe Anspach/Symbol/
Mit der Initiative wolle das Land die Vereine und Verbände in der Pandemie unterstützen. Foto: Uwe Anspach/Symbol/ dpa

Magdeburg/ dpa - Die Sportvereine in Sachsen-Anhalt sollen in diesem Frühjahr zusätzliche finanzielle Unterstützung erhalten. Die Höhe sei abhängig von der Anzahl ihrer Mitglieder, teilte eine Sprecherin des Innenministeriums am Montag mit. «Für jedes erwachsene Vereinsmitglied gibt es 10 Euro; für jedes Kind beziehungsweise jeden Jugendlichen 15 Euro.»

Mit der Initiative wolle das Land die Vereine und Verbände in der Pandemie unterstützen. «Sie sollen durch aktive Vereinsarbeit ihre Mitglieder reaktivieren sowie neue Mitglieder gewinnen können, damit mehr Menschen in unserem Land sportlich aktiv werden», sagte Innenministerin Tamara Zieschang (CDU). Für das Programm stehen 4,4 Millionen Euro aus dem Corona-Sondervermögen des Landes bereit.

Laut Ministerium soll außerdem der Erwerb von Trainerlizenzen in diesem Jahr unterstützt werden. Einen Bonus erhalten alle Vereine, die im laufenden Jahr einen Mitgliederwachstum erzielen können. Dieser soll ihnen Anfang 2023 ausgezahlt werden.