FachkräftemangelEnglisch als zweite Amtssprache: So kommt die Idee bei Behörden in Sachsen-Anhalt an

Die Amtssprache in Sachsen-Anhalt ist Deutsch. Wenn es nach der Industrie- und Handelskammer Magdeburg geht, könnte es bald auch Englisch sein. Was die Behörden von diesem Vorschlag halten.

Von Robert Gruhne Aktualisiert: 23.01.2023, 16:46
Ein Klassensatz Schulwörterbücher steht aufgereiht im Klassenzimmer. Wie sattelfest sind Behördenmitarbeiter in Englisch?
Ein Klassensatz Schulwörterbücher steht aufgereiht im Klassenzimmer. Wie sattelfest sind Behördenmitarbeiter in Englisch? Foto: dpa

Magdeburg - Die Unternehmen im Land suchen dringend Arbeitskräfte und dafür wird Zuwanderung immer wichtiger. Vor der versammelten Politik und Wirtschaft Sachsen-Anhalts machte Klaus Olbricht, der Präsident der Industrie- und Handelskammer Magdeburg, bei deren Neujahrsempfang deshalb einen Vorschlag.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.