Im Handel drohen Arbeitskämpfe

Dresden (dpa) l Die zweite Tarifrunde für die 265000 Beschäftigten des Einzelhandels in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist am Donnerstag in Dresden ergebnislos zu Ende gegangen. Ein neuer Verhandlungstermin wurde zunächst nicht vereinbart, wie die Gewerkschaft Verdi und die Arbeitgeber mitteilten. Die Gewerkschaft kündigte an, die Arbeitskämpfe in den kommenden Wochen in allen drei Ländern fortzusetzen und auszuweiten.