Wirtschaftsministerkonferenz

Investitionshilfen für den Mittelstand

Göhren-Lebbin (ddp). Zur wirtschaftlichen Belebung des Binnenmarktes nach der Finanzkrise wollen die Wirtschaftsminister der Länder verstärkt klein- und mittelständische Unternehmen bei Investitionen unterstützen. Jetzt komme es darauf an, die Kreditversorgung der Firmen zu sichern, sagte der Vorsitzende der Wirtschaftsministerkonferenz, Ralf Christoffers (Linke) aus Brandenburg, gestern zum Abschluss eines Treffens mit seinen Amtskollegen in Göhren-Lebbin (Mecklenburg-Vorpommern).

Dafür müssten Erleichterungen wie beschränkte Vergabeverfahren über das Jahresende hinaus verlängert werden. Die Länder müssten auch weiterhin Investitionen zu 90 Prozent mit Bürgschaften absichern können.