Gesundheit

Long Covid: Forscherteam aus Sachsen-Anhalt kommt der Erkrankung auf die Spur

Viele Menschen leiden unter den Langzeitfolgen einer Corona-Infektion. An der Universitätsmedizin haben Experten nun bestimmte Moleküle identifiziert, die dabei eine Rolle spielen.

Aktualisiert: 02.08.2022, 09:36
Blick ins Labor: Forscher der Universitätsmedizin Halle weisen im Blut von Covid-Patienten Entzündungsfaktoren nach.
Blick ins Labor: Forscher der Universitätsmedizin Halle weisen im Blut von Covid-Patienten Entzündungsfaktoren nach. Foto: Universitätsmedizin Halle

Halle/MZ - Ständige Erschöpfung Muskelschmerzen, Kurzatmigkeit: Die Langzeitfolgen einer Corona-Infektion, auch als Long Covid bezeichnet, können vielfältig sein. Ein Team der Universitätsmedizin Halle hat nun Schlüsselmoleküle identifiziert, die für die Entstehung dieses Krankheitsbild verantwortlich sind. MZ-Wissenschaftsredakteur Matthias Müller fasst die wichtigsten Fragen und Antworten dazu zusammen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.