Mehr Geld im Kfz-Handwerk

Magdeburg (dpa) l Rund 14000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk in Sachsen-Anhalt bekommen vom 1. Juli an 2,8 Prozent mehr Geld. Vom 1. November 2014 an würden die Gehälter dann noch einmal um 2,8 Prozent steigen, teilte die IG Metall in Sachsen-Anhalt mit. Die Gewerkschaft hatte zuvor 5,5 Prozent mehr Geld gefordert - der jetzt gefundene Tarifabschluss sei ein "tragfähiger Kompromiss", sagte der IG-Metall-Verhandlungsführer, Wolfram Schöttle.

Auch die Auszubildenden sollen von August an mehr Geld bekommen - je nach Ausbildungsjahr unterschiedlich viel. Die Verhandlungen waren zuletzt im April ergebnislos vertagt worden. Die Laufzeit des Tarifvertrags ende am 30. April 2015, hieß es.