Unternehmer aus AdelsfamilieWie ein Rentner in Sachsen-Anhalt mit Agri-Photovoltaik die Energiewende vorantreibt

Immer mehr Landwirte in Sachsen-Anhalt entdecken die Solarenergie als zusätzliche Einnahmequelle. Nutzen wollen sie dafür vor allem Böden mit schlechter Qualität. Jedoch gibt es auch Wege, die Energieproduktion mit der Landwirtschaft zu verbinden. In der Altmark geht ein Unternehmer diesen Weg.

Von Antonius Wollmann  20.01.2023, 18:30
So soll die Agri-Photovoltaikanlage in Apenburg aussehen. Zwischen den Modulen ist genug Platz für Trecker und Mähdrescher, um das Feld zu bestellen. Im  Jahr 2024 könnte die Anlage ans Netz gehen.
So soll die Agri-Photovoltaikanlage in Apenburg aussehen. Zwischen den Modulen ist genug Platz für Trecker und Mähdrescher, um das Feld zu bestellen. Im Jahr 2024 könnte die Anlage ans Netz gehen. Grafik: Solar Provider Group

Apenburg/Magdeburg - Man tritt Paul-Werner von der Schulenburg wahrscheinlich nicht zu nahe, wenn man ihn auf den ersten Blick nicht für einen Vorkämpfer des Klimaschutzes hält. Da ist allein seine Biografie, die so wunderbar jedes gängige Klischee über den Haufen wirft.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.