Autobauer plant den Kauf der Firma Euromobil mit bundesweit rund 2500 Händlerstationen

Volkswagen will offenbar wieder selbst Autos vermieten

Hamburg/Wolfsburg (dpa) l Volkswagen will nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" künftig wieder selbst Autos vermieten. Nach Informationen der Zeitung ist der Kauf der Autovermietung Euromobil geplant. Ein Sprecher von VW Financial Services wollte den Bericht gestern nicht kommentieren. Nach Informationen der "FTD" soll die Übernahme Ende des Monats offiziell verkündet werden.

Euromobil wurde vor knapp 20 Jahren gegründet und vermietet an bundesweit rund 2500 Händlerstationen ausschließlich Wagen der Konzernmarken. Die Firma gehört bislang zur Auto Business Group, hinter der Volkswagen- und Audi-Händler stehen und stellt damit ein Zusatzgeschäft dar. So ist Euromobil im Mietwagengeschäft ein vergleichsweise kleiner Anbieter, der bisher einen Schwerpunkt bei Einwegmieten und Reparatur-Ersatzwagen hat.

Zu Volkswagen gehörte einst Europas größter Autovermieter Europcar. 2006 verkaufte VW ihn an den französischen Finanzinvestor Eurazeo zum Preis von rund 3,3 Milliarden Euro, einschließlich gut 2 Milliarden Euro Finanzschulden. Auch andere große Autohersteller hatten sich aus dem Vermietgeschäft zurückgezogen, so war Ford bereits 2005 bei der US-Mietwagenfirma Hertz ausgestiegen.

Da Volkswagen jüngst sein Carsharingmodell Quicar gestartet habe, bei dem Autos stundenweise oder auch länger bei Händlerstationen gemietet werden können, habe die Rückkehr von Volkswagen auch strategische Bedeutung, schreibt die "FTD". So könnte Euromobil mittelfristig in Quicar integriert werden.