Köthen (dpa) l Das Wetter an diesem Rosenmontag in Köthen bietet so ziemlich alles: bedeckten Himmel, Nieselregen und Sonnenschein. Dazu den 30. Karnevalsumzug mit lauter Musik und fröhlichen Menschen in bunten Kostümen. Das diesjährige Motto lautet: "Klappe, die 1. und Film ab!". Auf dem Wagen des Narrenvereins "KuKaKö" mit Elferrat und Senatoren drängen sich einige Minister der Landesregierung, darunter Vizeregierungschefin und Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) und Innenminister Holger Stahlknecht (CDU). Sie machen freudige Mienen zum Spiel der Narren.

"Ich bin schon seit zehn Jahren Mitglied im Köthener Karnevalsverein", sagte die Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien im Bundestag, Katrin Budde (SPD). "Vom Karneval lebt ja die ganze Region um Köthen." Und das sei nicht nur in der Karnevalszeit, sondern das ganze Jahr so. Es gebe für die Kinder Ferienlager und Tanzwettbewerbe. Auch Innenminister Stahlknecht ist begeistert, er war schon öfters mit im Zug. "Es macht einfach Spaß", sagt er. Einig sind sich die Politiker, dass es eine willkommene Abwechslung vom sonst so ernsten Regierungsalltag in Magdeburg und Berlin ist.

Immer wieder ertönt der Schlachtruf der Narren: Ku-Ka-Kö!, was so viel heißt wie Kuh-Kaff-Köthen, eine Verballhornung und Erinnerung daran, dass der Ort mal ein zentraler Viehhandelsplatz war. Am Straßenrand stehen Hunderte Menschen, teils verkleidet. Ein Mann mit Melone und schwarzem Frack hat sich eine Donald-Trump-Puppe mit weit ausgebreiteten Händen vor den Bauch geschnallt. Ansonsten die üblichen Verkleidungen von Mönch bis Pirat.

30. Rosenmontagsumzug in Köthen

Köthen (ma) l Der Faschingshöhepunkt wird in Köthen mit dem 30. Rosenmontagsumzug gefeiert. Auch mehrere Politiker mischen sich unter das bunte Volk.

  • Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Gleichstellung, Marie Keding (CDU 2.v.l.) und Landtagsabgeordneter Siegfried Borgwardt (CDU, rechts) winken den Karnevalsgruppen beim Rosenmontagsumzug in Köthen. Foto: Johannes Stein/dpa

    Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Gleichstellung, Marie Keding (CDU 2.v.l.) und Land...

  • Auch Bundestagsabgeordnete Katrin Budde (SPD) und Armin Willingman (SPD), Sachsen-Anhalts Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung besuchen den Köthener Rosenmontagsumzug. Foto: Johannes Stein/dpa

    Auch Bundestagsabgeordnete Katrin Budde (SPD) und Armin Willingman (SPD), Sachsen-Anhalts Ministe...

  • Eine Tanzgarde präsentiert ihr Programm beim Rosenmontagsumzug in Köthen. Foto: Johannes Stein/dpa

    Eine Tanzgarde präsentiert ihr Programm beim Rosenmontagsumzug in Köthen. Foto: Johanne...

  • Tanzgardistinnen posieren beim Rosenmontagsumzug in Köthen. Foto: Johannes Stein/dpa

    Tanzgardistinnen posieren beim Rosenmontagsumzug in Köthen. Foto: Johannes Stein/dpa

  • Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Gleichstellung, Anne-Marie Keding (CDU), besucht den Rosenmontagsumzug in Köthen. Foto: Johannes Stein/dpa

    Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Gleichstellung, Anne-Marie Keding (CDU), besucht d...

  • Mehrere Politiker aus Sachsen-Anhalt eröffnen den Rosenmontagsumzug in Köthen. Unter ihnen sind Justizministerin Anne-Marie Keding (CDU,2.v.l.), Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD, 6.v.r.) SPD-Abgeordnete Katrin Budde (5.v.l.), Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD, 3.v.r.), Innenminister Holger Stahlknecht (CDU, 2.v.r.) und Verkehrsminister Thomas Webel (CDU, r.). Foto: Johannes Stein/dpa

    Mehrere Politiker aus Sachsen-Anhalt eröffnen den Rosenmontagsumzug in Köthen. Unter ih...

  • Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) ist bei der Eröffnung des Rosenmontagsumzug zu Gast. Foto: Johannes Stein/dpa

    Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) ist bei der Eröffnung des Rosenmontag...

Festzug aus 124 Festwagen und Cabrios

Der bunte Zug mit 124 Festwagen und Cabrios sowie Laufkapellen und Gruppen schlängelt sich im Schritttempo die Fest-Strecke entlang. Mittendrin das Kinderprinzenpaar Hugo I. und Prinzessin Lilli I., sie winken pausenlos ihren "närrischen Untertanen" zu. Rund 2500 mitwirkende Narren werfen mit vollen Händen Süßwaren, wie Schokoladentafeln, Bonbontüten und Kaffee-Päckchen, unter das Volk.

Köthen erlebte nur kurz in den 1950er Jahren den Straßenkarneval am Rosenmontag. Dann wurde es den DDR-Oberen zu viel und sie würgten die Entwicklung ab. Erst nach der Wende kam der Rosenmontagsumzug mit großem Erfolg zurück.

Auch in Halle gab es unter dem Motto "Mr HAL-ten zusamm'!" einen Rosenmontagsumzug. Rund 2000 Narren aus 45 Vereinen zeigten rund 100 Bilder auf ihrem Weg durch die Innenstadt zum Markt.