Magdeburg (dpa) l Sachsen-Anhalts AfD-Fraktionschef André Poggenburg hat die EU-Wirtschaftssanktionen gegen Russland als "moralisch inakzeptabel" kritisiert. Die Maßnahmen schadeten massiv der deutschen und vornehmlich der ostdeutschen Wirtschaft und setzten die Stabilität in Europa aufs Spiel, sagte der rechtsnationale Politiker am Samstag in Magdeburg.

Die EU erkennt die Einverleibung der Schwarzmeerhalbinsel Krim durch Russland nicht an und hat Moskau deshalb mit Sanktionen belegt. Der Kreml reagierte seinerseits mit einem seit drei Jahren geltenden Importstopp europäischer Lebensmittel. Den Anlass für die EU-Sanktionen bezeichnete Poggenburg als Hilfskonstrukt und Alibi.

Die AfD-Landtagsfraktion veranstaltet in Magdeburg einen sogenannten Russland-Kongress. Laut Veranstalter kamen rund 250 Teilnehmer sowie zahlreiche AfD-Politiker als Redner aus dem Bundesgebiet.

Export um 40 Prozent geschrumpft

Laut Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) sind die deutschen Ausfuhren nach Russland zwischen 2013 und 2016 um 40 Prozent eingebrochen. Für 2017 rechnet der DIHK erstmals wieder mit einem Wachstum der Ausfuhren nach Russland um fünf Prozent.