Sachsen-Anhalt: Suche nach Fahrplan für Sondierungsgespräche

Von dpa 14.06.2021, 13:31
Das Rednerpult im Plenarsaal im Landtag von Sachsen-Anhalt.
Das Rednerpult im Plenarsaal im Landtag von Sachsen-Anhalt. Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Magdeburg - Gut eine Woche nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt läuft die Suche nach einem Fahrplan für die Sondierungsgespräche. In der Landesgeschäftsstelle der CDU gehe es am Montag in kleinen Runden mit Vertretern der möglichen Koalitionspartner um Terminabstimmungen für die nächsten Tage und andere Absprachen, sagte eine CDU-Sprecherin. Es finde alles in ganz kleinem Rahmen statt. Um Inhalte gehe es noch nicht. Am Vormittag waren die SPD-Landesvorsitzenden Andreas Schmidt und Juliane Kleemann eingeladen. Das Vorgespräch habe rund 90 Minuten gedauert, berichtete ein SPD-Sprecher ohne weitere Details zu nennen.

Nach ihrem überraschend hohen Wahlsieg hat die CDU von Ministerpräsident Reiner Haseloff mehrere Koalitionsmöglichkeiten. Die Union will mit SPD, FDP und Grünen Sondierungsgespräche führen. Rechnerisch würde es mit einer Stimme Mehrheit für ein Zweierbündnis von CDU und SPD reichen. Die Grünen hatten vergangenen Montag entschieden, für eine Neuauflage einer Kenia-Koalition mit CDU und SPD nicht zur Verfügung zu stehen, weil diese beiden Parteien auch ohne sie eine Mehrheit hätten. Die Möglichkeit einer Koalition mit CDU und FDP wollen die Grünen hingegen ausloten. Denkbar ist auch eine Koalition aus CDU, SPD und FDP.