Plötzkau (dpa) l Ein Tiertransporter mit 220 lebenden Schweinen ist auf der Autobahn 14 zwischen dem Kreuz Bernburg und der Anschlussstelle Plötzkau (Salzlandkreis) in Brand geraten.

Der 45-jährige Fahrer des Lastwagens bemerkte am Sonntagabend Rauch an seinem Anhänger, wie die Polizei mitteilte. An der Hinterachse war Feuer ausgebrochen. Der Mann hielt mit seinem Transporter auf dem Standstreifen und koppelte den Anhänger ab, um die Tiere im vorderen Teil des Fahrzeugs vor den Flammen zu bewahren.

Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle – dennoch starben zehn Schweine. Die Autobahn 14 ist wegen der Löscharbeiten und der Umladung der Tiere vorübergehend voll gesperrt.