Schmidt: CDU muss bei Nein zu Zusammenarbeit mit AfD bleiben

Von dpa

Magdeburg - Sachsen-Anhalts SPD-Landeschef Andreas Schmidt hat die CDU aufgefordert, bei ihrer Ablehnung einer Zusammenarbeit mit der AfD zu bleiben. Die CDU müsse das Versprechen einlösen, „nichts gemeinsam mit der AfD zu machen“, sagte er am Sonntag dem MDR in Magdeburg. Das Ergebnis seiner Partei wollte Schmidt nach den Prognosen noch nicht bewerten. Die SPD erhielt demnach nur 8 bis 8,5 Prozent. Eine Fortsetzung der Kenia-Koalition aus CDU, SPD und Grünen wollte Schmidt aber noch nicht ausschließen. „Wenn wir zu Sondierungen eingeladen werden, werden wir auch hingehen“, sagte er.