Magdeburg (dpa) l In Sachsen-Anhalts Schulen soll am Montag mit einer Schweigeminute dem vor zwei Wochen getöteten französischen Geschichtslehrer Samuel Paty gedacht werden. Um 11.15 Uhr solle der Unterricht ihm zu Ehren für eine Minute ruhen, teilte das Bildungsministerium in Magdeburg am Samstag mit. Darum hatte der französische Bildungsminister Jean-Michel Blanquer alle Regierungen in Europa gebeten. "Ich schließe mich dieser Bitte ausdrücklich an und rufe unsere Schulen dazu auf, mit diesem Gedenken ein gemeinsames starkes Zeichen für Mitgefühl, Solidarität und unsere freiheitlich-demokratischen Werte zu setzen", sagte Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner (CDU) laut Mitteilung.

Der 47-jährige Paty war am 16. Oktober in einem Pariser Vorort von einem Islamisten enthauptet worden, weil er im Unterricht zum Thema Meinungsfreiheit Mohammed-Karikaturen gezeigt hatte. "Der abscheuliche Anschlag hat sich gegen unsere europäischen Werte wie Frieden, Freiheit, Demokratie, Meinungs- und Religionsfreiheit gerichtet, die auch durch unsere Lehrerinnen und Lehrer in ihrer täglichen Arbeit vermittelt und gelebt werden", sagte Tullner. "Ich bin dankbar dafür, dass sich unsere Lehrkräfte dieser täglichen Aufgabe stellen und die damit verbundenen Herausforderungen annehmen. Unsere Schulen müssen auch weiterhin als Orte der Aufklärung und des demokratischen Miteinanders bewahrt werden."