Wahlen

Sepp Müller (CDU) gewinnt wieder in Dessau-Wittenberg

Von dpa 27.09.2021, 01:08 • Aktualisiert: 29.09.2021, 05:37
Sepp Müller (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestags, spricht.
Sepp Müller (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestags, spricht. Fabian Sommer/dpa

Magdeburg - Sepp Müller (CDU) hat das Direktmandat im Wahlkreis Dessau-Wittenberg deutlich gewonnen und zieht damit zum zweiten Mal direkt in den Bundestag ein. 34,3 Prozent der Wähler stimmten für den gelernten Bankkaufmann aus Gräfenhainichen. Er setzte sich gegen den SPD-Kandidaten Leonard Schneider (19,5 Prozent) und den AfD-Mann Andreas Mrosek (19,3 Prozent) durch. 2017 hatte Müller 35,2 Prozent der Erststimmen geholt. Die Wahlbeteiligung lag im Wahlkreis Dessau-Wittenberg am Sonntag bei 67,9 Prozent. 2017 hatte sie bei 69,8 gelegen. Der Wahlkreis umfasst die kreisfreie Stadt Dessau-Roßlau und den Landkreis Wittenberg.