Sachsen-Anhalt l Kennen Sie das noch? Stau auf der Autobahn auf dem Weg in den Urlaub und die Kinder auf dem Rücksitz langweilen sich. Da fällt der Blick automatisch auf die Kennzeichen um sich herum. Wo kommt der denn her? AZE? Noch nie gehört.

AZE steht natürlich für Anhalt-Zerbst. Oder wie andere sagen für: "Auto zu Ende". Das ist noch ziemlich schmeichelhaft. Andere haben es da nicht so leicht. Zum Beispiel die Salzwedeler. SAW steht zum Beispiel für „Sau aus dem Weltall" – wo auch immer das herkommen mag. Auch das Jerichower Land hat es nicht leicht mit JL. Na, kommen sie drauf? Na klar – Jammerlappen.  Und wer mit OK (ehemals Ohrekreis) unterwegs ist, fährt anscheinend „ohne Kopf".

Kartoffel zum Liebhaben?

Landwirtschaftlich wird es beim Blick auf die Börde. Nicht ganz nett, denn so mancher ruft hinter dem Steuer: „Das ist doch ne Bördekartoffel!" Da haben es die Haldensleber deutlich besser. „Hab dich lieb", sagt ihr Kennzeichen ziemlich freundlich zu allen, die ihnen hinterherfahren. Ganz schön gemein ist der Spruch für Wanzleben. Das WZL steht ziemlich fies für "Wanzen, Zecken, Läuse".

Bundesweit haben es andere Regionen aber noch schwerer als in Sachsen-Anhalt. Im Norden grenzt Lüchow-Dannenberg also DAN an die Altmark. „Siehst du DAN, fahr rechts ran", weiß in der Altmark fast jeder. DAN steht als Abkürzung bei vielen Verkehrsteilnehmern aber auch für „Dümmste Autofahrer Niedersachsens". Und noch weiter im Norden ist die Aussage klar: „Hier rasen Ossis" steht für Rostock.

Nieten und ohne Hirn

Im Westen der Republik haben es dagegen die Ennepetaler (NRW) schwer. Sie werden mit EN gleich zu „Europas Nieten" erklärt. Vor Autofahrern aus dem Hochsauerlandkreis (HSK) wird zudem eindringlich gewarnt – „Hilfe sie kommen". Fies wird es auch noch in Schleswig-Holstein. Kurz vor Fehmarn an der Ostsee haben die Autos OH als Kennzeichenkürzel. Sie sollen anscheinend „ohne Hirn" unterwegs sein.

Zurück nach Sachsen-Anhalt. In die flächenmäßig größte Stadt des Landes. Rund um Gardelegen wurden schon einige Autofahrer gesichtet, die ziemlich „GA-GA" unterwegs sind, also Vorsicht!