Städte- und Gemeinden: Wahlergebnis „gutes Zeichen“

Von dpa
Jürgen Leindecker, Landesgeschäftsführer vom Städte- und Gemeindebund Sachsen-Anhalt.
Jürgen Leindecker, Landesgeschäftsführer vom Städte- und Gemeindebund Sachsen-Anhalt. picture alliance / Uli Deck/dpa/Archivbild

Magdeburg - Die Städte und Gemeinden in Sachsen-Anhalt sind mit dem Wahlergebnis der Landtagswahl zufrieden. „Das ist insgesamt ein gutes Zeichen“, sagte der Landesgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds Sachsen-Anhalt, Jürgen Leindecker, der Deutschen Presse-Agentur. Mit Blick auf die Koalitionsbildung erwartet er allerdings harte Verhandlungen. „Die Kassen sind ja insgesamt leer.“

Angesichts der finanziellen Not, die aus der Corona-Pandemie entstanden sei, bestehe bei den Kommunen die Angst, dass sich das zu ihren Lasten auswirke, so Leindecker. Das oberste Ziel sei nun, dass ausreichend Finanzmittel für die Städte, Gemeinden und Landkreise zur Verfügung stehen. Damit kann aus Sicht des Landesgeschäftsführers die Grundlage dafür gelegt werden, dass die Stadt- und Gemeinderäte ihrerseits wieder Politik gestalten können.