Magdeburg/Wiesbaden (dpa) l  Die Lebenserwartung neugeborener Jungen ist in Sachsen-Anhalt so niedrig wie nirgends sonst in Deutschland. Sie betrage 76 Jahre und vier Monate und liege zwei Jahre unter dem bundesweiten Schnitt, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. In Baden-Württemberg geborene Jungen hätten deutschlandweit die höchste Lebenserwartung mit 79 Jahren und sechs Monaten.

Neu geborene Mädchen können im deutschen Durchschnitt mit einem Alter von 83 Jahren und zwei Monaten rechnen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. In Sachsen-Anhalt können sie von einer Lebenserwartung von rund 82 Jahren und sieben Monaten ausgehen.

Bundesweit hat sich den Statistikern zufolge die Lebenserwartung für beide Geschlechter um jeweils zwei Monate erhöht. Die Zahlen beziehen sich auf die sogenannten Sterbetafeln für die Jahre 2014 bis 2016 – im Vergleich zu den Daten für 2013 bis 2015. Es werden auch allgemeine Daten zur Bevölkerung mit einbezogen.