Sankt Andreasberg (dpa) l Wer beim Spazierengehen im Harz einen Luchs oder Spuren der Tiere entdeckt, kann dies nun über eine App melden. Die "Luchs-App" sei direkt mit einer Datenbank verbunden, in der die Entwicklung der Tiere im Harz dokumentiert werde, sagte der Koordinator des Projektes, Ole Anders.

"Die Meldungen von Luchsbeobachtungen sind für unsere Arbeit enorm wichtig." Nutzer können über die App Fotos von den Tieren machen und auch die genauen GPS-Koordinaten hochladen.

"Nur durch die regelmäßige Sammlung und Auswertung aller Luchshinweise lässt sich ein Überblick über das aktuelle Verbreitungsgebiet und die Entwicklung des Luchses gewinnen", sagte Anders. Im gesamten Harzgebiet lebten derzeit rund 90 Luchse, darunter 55 erwachsene Tiere.