Goslar (dpa) l Wanderern und Touristen stehen nach Angaben des Landkreises Goslar nun ausgeschilderte Routen mit einer Gesamtlänge von rund 3000 Kilometern zur Verfügung. Gleichzeitig wurden zahlreiche, wenig attraktive und kaum begangene Strecken stillgelegt.

"Das Wegenetz wurde zwar verkürzt, hat dadurch aber deutlich an Qualität gewonnen", sagte Rainer Schlicht vom Landkreis Goslar, der die Projektarbeit koordiniert hat.

Optimierung in Sachsen-Anhalt

Nach Angaben des Harzer Tourismusverbands HTV wird auch in den beiden anderen Anrainer-Ländern Sachsen-Anhalt und Thüringen in Verbindung mit dem Harzklub an einer Optimierung des Wanderwege-Netzes gearbeitet.