Regen und Schnee?

Wetter im August: Was sagen die Bauernregeln über den Rest des Jahres aus?

Mit dem Beginn des Augusts sollen die Temperaturen bei 25 bis 30 Grad bleiben. Regen wird nur sporadisch erwartet, dafür soll es teilweise bewölkt in Sachsen-Anhalt bleiben. Aber was sagt das Wetter im August aus? Die Bauernregeln geben Auskunft.

27.07.2022, 14:29
Sonnenblume gleich Sonne en masse? Was sagen die Bauernregeln des Hundertjährigen Kalenders über das Wetter im August? Foto: Stefan Sauer/
Sonnenblume gleich Sonne en masse? Was sagen die Bauernregeln des Hundertjährigen Kalenders über das Wetter im August? Foto: Stefan Sauer/ dpa

Magdeburg/DUR/esu – Wie der Juli endete, so soll der August beginnen: Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad und leicht bewölkt. Mit diesem Wetter wird es in den kommenden Wochen in Sachsen-Anhalt und dem Rest der Republik weiter gehen. Danach endet langsam der Sommer.

Wetter im August: Bewölkt, aber selten Regen

Die Temperaturen im August sollen an die Sommertemperaturen des Julis anschließen. Mit Regen ist erst Mitte August zu rechnen. Laut 42-Tage-Trend von Wetter.de sollen einzelne Tage erneut den heißen Sommer um die 35 Grad bringen.

Bauernregeln für den August

  • Hundstage hell und klar deuten auf ein gutes Jahr, werden Regen sie bereiten, kommen nicht die besten Zeiten.
  • Trübe Aussicht an den Hundstagen, trübe Aussicht das restliche Jahr. 

Die sogenannten Hundstage sind als die heißesten und sonnigsten Tage im Jahr bekannt. Sie dauern vom 23. Juli bis zum 23. August und sind nach dem Hundsstern Sirius benannt. Im Volksmund wird davon ausgegangen, dass dieser Zeitraum das Wetter für das restliche Jahr bestimmt. Statistisch gesehen ist die heißeste Zeit im Jahr allerdings bereits um den 21. Juli herum.

  • Im August viel Regen ist dem Wein kein Segen.
  • Augustregen wirkt wie Gift, wenn er die reifenden Trauben trifft.

Viel Regen kann Weinpflanzen schaden. Bei Frühsorten kann es zu Fäulnis führen und Trauben können aufplatzen. Das Wetter im August ist wegbereitend für die Erntemonate, besonders für den folgenden September.

  • Hundstage heiß - Winter lange weiß.
  • Fängt der August mit Hitze an, bleibt auch lang die Schlittenbahn.

Der August wird als Richtmonat für den bevorstehenden Winter gesehen. Liegt die mittlere Höchsttemperatur in der ersten Augustwoche bei 25 Grad oder darüber, soll die Anzahl der Tage mit einer Schneedecke im kommenden Winter überdurchschnittlich hoch sein. 

Hundertjähriger Kalender: Wetteraussichten für August

Laut Hundertjährigem Kalender ist das Wetter im August wegweisend für das Wetter im weiteren Jahresverlauf. Regnet es viel und ist es zu kühl, oder sehr heiß und trocken, so wirkt sich das auch auf die Arbeit von Landwirten aus. Ernteerträge fallen mitunter geringer aus oder die Ernte erfolgt erst später im Jahr.

Der Hundertjährige Kalender ist eine Zusammenstellung von Wettervorhersagen. Er wurde im 17. Jahrhundert von einem fränkischen Mönch aufgrund damaliger astrologischer Vorstellungen erstellt.