ADAC Sachsen-Anhalt gibt auskunft

Stauprognose: Wo wird es voll am Himmelfahrtswochenende?

Herrentag - das verlängerte Wochenende naht. In der Regel eine gute Möglichkeit, um entfernte Verwandte zu besuchen oder einen Kurztrip zu starten. Das machte sich bisher jährlich auf den Straßen bemerkbar. Corona hat die Verkehrslage beruhigt. Gilt das auch für dieses Wochenende?

Von Linda May van Bui
Kann es trotz Corona zu Stau am Himmelfahrtwochenende kommen?
Kann es trotz Corona zu Stau am Himmelfahrtwochenende kommen? Peter Gercke/dpa-Zentralbild

Magdeburg. Am Himmelfahrtswochenende konnten sich Autofahrer bisher immer auf staureiche Straßen einstellen. In Zeiten von Corona ist das Reisen allerdings nur bedingt möglich. Schränkt die Pandemie die sonst so gewohnt volle Verkehrslage ein? Der ADAC Sachsen-Anhalt gibt Auskunft.

Die Tage rund um Himmelfahrt gehören normalerweise zu den staureichsten des Jahres, doch wie so vieles andere ist auch das in diesem Fall nicht „normal“. Laut Corona-Verordnung sind in Sachsen-Anhalt touristische Übernachtungen, zum Beispiel auf Campingplätzen, ab einer stabilen Inzidenz von unter 100 möglich, doch diese Werte erreicht derzeit nur Magdeburg.

Veränderte Verkehrslage ab Pfingsten möglich

Das Jerichower Land ist auf einem guten Weg, aber zum Reiseverkehr an Herrentag wird das noch nicht ausreichen. Möglicherweise könnte es ab den Pfingstferien hier zu volleren Straßen, aufgrund von Kurzurlaubern, kommen.

Für die übrigen Landkreise greift die Bundesnotbremse mit allen Kontaktbeschränkungen, so dass auch Ausflüge in Gruppen nur bedingt möglich sein werden. Hinzu kommt, dass es auf den Autobahnen in Sachsen-Anhalt keine Baustellen gibt, die die Tagesausflügler bremsen könnten. Zusammenfassend erwartet der ADAC Sachsen-Anhalt rund um den Herrentag eine ruhige Lage auf den Straßen.