Bitterfeld (dpa) l Ein Autofahrer ist am Montagmorgen in Bitterfeld mit seinem Wagen in den Fluss Leine gefahren. Der 42-Jährige sei unachtsam gewesen und in einer Rechtskurve nach links abgekommen, sagte ein Sprecher der Polizei in Köthen. Anschließend fuhr er die Böschung hinunter und landete mit dem Fahrzeug im Wasser.

Den Angaben zufolge konnte sich der 42-Jährige selbst befreien und blieb unverletzt. Die Feuerwehr zog das Auto aus der Leine und band auslaufendes Öl. Laut Polizei wurde das Umweltamt informiert. Am Wagen entstand ein Totalschaden.