Magdeburg / Wernigerode l Der erste Herbsturm des Jahres 2019 hat in Sachsen-Anhalt bislang vergleichsweise geringe Schäden angerichtet. Dennoch waren die Feuerwehren am Montag zwischen Wernigerode und Magdeburg stundenlang im Einsatz. Im Landkreis Wittenberg kam ein Mann durch das Sturmtief "Mortimer" ums Leben.

Umgestürzte Bäume in Magdeburg

In Magdeburg musste die Feuerwehr am Montagmorgen im gesamten Stadtgebiet Bäume beseitigen. So war zum Beispiel auf er Cracauer Straße ein Baum auf die Fahrbahn gefallen.

Feuerwehreinsätze in der Börde

Auch in der Börde waren die Feuerwehren am Montagmorgen im Einsatz. In Ottleben bei Oschersleben stürzten Bäume auf die viel befahrene Landstraße 104. Die Straße musste für zwei Stunden gesperrt werden. In Klein Rodensleben bei Wanzleben fiel ein Baum auf ein Garagendach.

Baum stürzt bei Loburg auf Auto

Auf der Landesstraße 55 zwischen Lübars und Loburg im Jerichower Land stürzte am Montagmorgen ein Baum auf die Straße und erfasste dabei einen vorbeifahrenden Pkw, teilte die Polizei mit. Der Fahrer blieb unverletzt. Das Auto wurde erheblich beschädigt. Die Straße musste gesperrt werden.

Mann stirbt durch umgestürzten Baum

Zwischen Nudersdorf und Straach (Landkreis Wittenberg) wurde auf der Landesstraße 124 am Montagmorgen ein 41-Jähriger von einem umgestürzten Baum in seinem Auto eingeklemmt. Rettungskräfte holten den Mann aus dem Auto. Er sei an der Unfallstelle gestorben. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Landstraße für rund drei Stunden gesperrt.

Polizeitransporter von Baum getroffen

Ein Polizeitransporter ist im Herbsturm "Mortimer" auf der Bundesstraße 187 Richtung Wittenberg von einem Baum getroffen worden. Der Baum sei etwa 100 Meter vor einer Klinikeinfahrt auf die Straße gestürzt, teilte die Polizei am Montag mit. Der Wagen wurde an der Beifahrerseite getroffen. Menschen wurden nicht verletzt.

Umgestürzte Bäume im Harz

Im Landkreis Harz gab es am Montagmorgen mindestenst zehn Feuerwehreinsätze, zum Beispiel in Halberstadt und Schierke - in allen Fällen mussten umgestürzte Bäume beseitigt werden.

Baum auf Bundesstraße 189 bei Heeren

Im Landkreis Stendal ist bisher ein umgestürzter Baum auf der Ortsumgehung der Bundesstraße 189 bei Heeren zu verzeichnen.

Warnung an Wanderer im Harz

Die Verwaltung des Nationalparks Harz warnte Montag wegen des Sturmtiefs "Mortimer" vor dem Betreten der Wälder in dem Mittelgebirge gewarnt. Es könnten jederzeit Bäume umstürzen, wie Sprecher Friedhart Knolle am Morgen im sachsen-anhaltischen Wernigerode sagte.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Leipzig wurden am frühen Montagmorgen Windgeschwindigkeiten von knapp 145 Kilometern pro Stunde auf dem höchsten Berg des Mittelgebirges gemessen. Der Orkan auf dem Brocken soll demnach bis zum Mittag dauern. (mit dpa)