Bebertal/Bernburg (muß) l Der erste Herbststurm des Jahres fegte mit bis zu 150 Stundenkilometern bis zum Mittwochabend über Sachsen-Anhalt hinweg. Vor allem in der Börde und im Salzlandkreis sorgte Sturm "Sebastian" für Probleme.

Bei Bernburg haben Böen von etwa 80 Kilometern pro Stunde einen Lkw-Anhänger umgeweht. In Bebertal musste die Feuerwehr zwei umgestürzte Bäume beseitigen.

Wie nicht anders zu erwarten, war der Brocken mit 150 Stundenkilometern Spitzenreiter in Mitteldeutschland. Den Rekord im Flachland in Sachsen-Anhalt soll - nach Angaben des Wetterdienstes - die Gemeinde Ummendorf in der Börde halten. Hier fegte der Sturm mit 85 Stundenkilometern über den Ort. Größere Schäden gab es jedoch nicht. Aber seit Donnerstagvormittag liegt der Ort wieder unter einer dicken Wolkendecke. Der Wind hat sich jedoch beruhigt.

Bilder