Halle (dpa) | In Sachsen-Anhalt ist zuletzt das Interesse am Reisen mit Wohnmobil und Zelt gestiegen. Zum Jahresanfang besaßen 6572 Menschen aus Sachsen-Anhalt ein eigenes Wohnmobil, wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte. Ein Jahr zuvor waren es noch rund 700 Menschen weniger.

Auch die Betreiber der Campingplätze im Land spüren einen Aufwärts-Trend: Bereits in der Vorsaison von Januar bis April verzeichneten sie den Angaben nach 16 Prozent mehr Gäste (19.700) als im gleichen Zeitraum 2018. Insgesamt waren im April 67 Campingplätze in Sachsen-Anhalt geöffnet. Die meisten liegen im Raum Magdeburg – etwa entlang der Elbe.