Magdeburg/Laatzen (dpa) l Radfahrer stellen der Mobilität im ländlichen Raum Sachsen-Anhalts ein schlechtes Zeugnis aus. Bei einer Befragung des ADAC zeigten sie sich im Vergleich von zwölf Bundesländern am unzufriedensten. Vor allem Abstellplätze an Bus- und Bahnhaltestellen sowie der Winterdienst wurden kritisiert, wie der ADAC am Montag mitteilte. Nur 21 Prozent der Radfahrer waren mit dem Angebot an Abstellplätzen zufrieden oder sehr zufrieden, bei Radwegen war es immerhin ein gutes Drittel.

Für den ADAC-Monitor "Mobil auf dem Land" wurden bundesweit rund 3400 Menschen befragt, davon 230 in Sachsen-Anhalt. Das Saarland sowie die Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen fehlen in dem Bundesländer-Ranking.

Generell zeigten sich die befragten Sachsen-Anhalter mit der Mobilität auf dem Land durchaus zufrieden. Die Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel sind dem ADAC zufolge in Sachsen-Anhalt die zufriedensten bundesweit. Sie bewerteten vor allem die Entfernung zur nächsten Bushaltestelle sowie das Platzangebot, die Zuverlässigkeit und Sauberkeit positiv. Die Mehrheit aller Befragten gab allerdings an, dass es ohne Auto nicht gehe.