Dessau-Roßlau (dpa) l Am Landgericht Dessau-Roßlau geht der Prozess um den Missbrauch eines neun Jahre alten Mädchens dem Ende zu. Am 10. September sei mit einem Urteil zu rechnen, teilte ein Gerichtssprecher am Mittwoch mit. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 27-jährigen Angeklagten schweren sexuellen Missbrauch von Kindern in Tateinheit mit Vergewaltigung und Körperverletzung vor.

Laut Anklage war die Neunjährige am 9. Juni mit ihrem Teddy zum Spielen auf die Elbwiesen bei Roßlau gegangen. Der Angeklagte, der aus Niger stammt, habe das Mädchen beobachtet und vergewaltigt. Den Angaben nach hat der Mann ein umfassendes Geständnis abgelegt und sich bei dem Mädchen entschuldigt. Das Kind ist nach Angaben des Anwalts der Familie traumatisiert.