Magdeburg l 14 Monate nach dem Verschwinden der fünfjährigen Inga aus Schönebeck wird erneut in der aktuellen ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ am morgigen Mittwoch um 20.15 Uhr gefahndet. Moderator Rudi Cerne will in der Spezialsendung „Wo ist mein Kind?“ den Fall mit einem nachgespielten Film vorstellen, sagte am Montag eine ZDF-Sprecherin.

Die Ermittler erhoffen sich damit neue Ansatzpunkte. „Noch immer könnte jeder Tipp ein Durchbruch sein“, sagte am Montag Polizeisprecher Marc Becher auf Nachfrage. Bisher verliefen alle der von der Ermittlungsgruppe „Wald“ bereits 1900 „abgearbeiteten Spuren“ ins Leere. Bei der letzten bundesweit ausgetragenen Sendung am 20. Mai vergangenen Jahres hatten sich mehr als 60 Hinweise ergeben. Ein entscheidender war aber nicht dabei.

Inga war beim Grillen mit der Familie und Bekannten am 2. Mai gegen 19.30 Uhr in Wilhelmshof bei Stendal spurlos verschwunden. Eine anschließende Suche mit mehr als 1000 Einsatzkräften der Polizei, Feuerwehr und des THW brachten keinen Erfolg. Sie durchkämmten rund 4700 Hektar, das entspricht einer Fläche von 5000 Fußballfeldern.