Magdeburg (dpa) l Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Sachsen-Anhalt gehen weiter. Beschäftigte aus verschiedenen Berufsgruppen wurden aufgefordert, von Montagmorgen bis Montagmittag die Arbeit niederzulegen, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Unter anderem sei eine Demonstration in Magdeburg geplant.

Wegen des Warnstreiks gibt es in Magdeburg am 19. März nach Angaben der Stadtverwaltung keine Müllentsorgung. Restmüll, Bioabfall und Papier sollten stehen bleiben. Auch der angemeldete Sperrmüll werde nicht abgeholt. Außerdem müssten Bürger mit Einschränkungen in der Arbeit der Stadtverwaltung rechnen.

Die Gewerkschaft Verdi fordert für die Angestellten unter anderem höhere Löhne sowie einen höheren Nachtarbeitszuschlag vor allem für Krankenhäuser. Außerdem sollen die Ausbildungsbedingungen tariflich geregelt werden.