Halle (dpa) l Märchenwald, Weihnachtsmann, Zauberer, Schausteller, Musik und Kulinarisches: Am 27. November öffnet der Weihnachtsmarkt in Halle. Rund 120 Verkaufsstände gibt es bis zum 23. Dezember, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Darunter sind den Angaben zufolge 55 Anbieter von Weihnachtsartikeln und 53 Glühweinstände. "Es ist uns sehr wichtig, dass auch Vereine mit ihren Angeboten präsent sind", sagte die Beigeordnete für Kultur und Sport, Judith Marquardt. Im vergangenen Jahr besuchten nach Angaben der Stadt schätzungsweise rund 600.000 Menschen den Weihnachtsmarkt in Halle.

Für die Sicherheit der Besucher des Weihnachtsmarktes gebe es ein Konzept der Stadt in Zusammenarbeit mit der Polizei. Demnach werden erneut auch Betonsperren errichtet. Um Plastikmüll auf dem Weihnachtsmarkt zu vermeiden, wurden wieder Tassen für Getränke geordert. Rund 20.000 Stück gebe es mit dem Motiv der Maskottchen, den Rentieren Finni und Rudi. Der Weihnachtsbaum sei in diesem Jahr eine Fichte. Diese wurde der Stadt gespendet. Der große Baum stand auf einem Grundstück im Saalekreis.