Magdeburg (dpa) l Der Himmel sei überwiegend bewölkt, lockere aber von Zeit zu Zeit auf, und die Sonne komme zum Vorschein, so ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Es bleibe trocken bei Höchstwerten bis zu 10 Grad in tieferen Lagen und 3 bis 4 Grad in den höchsten Lagen.

In der Nacht zu Freitag zieht eine Regenfront auf und bringt leichten Regen zunächst nach Sachsen-Anhalt und Thüringen, im späteren Verlauf der Nacht auch nach Sachsen. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 3 und 5 Grad.

Die Regenfront zieht rasch wieder ab, und der Freitag bringt einen ähnlichen Sonne-Wolken Mix bei etwas milderen Temperaturen bis zu 11 Grad.