Leipzig (dpa/jr) l In Sachsen-Anhalt müssen die Menschen bei feuchtheißer Luft weiter schwitzen. Es besteht am Mittwoch zudem die Gefahr von starken Gewittern, wie der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch mitteilte.

Die Tageshöchsttemperaturen können in Sachsen-Anhalt auf bis zu 38 Grad ansteigen. "Durch die schwülheiße Luft fühlt sich die Temperatur aber noch unangenehmer an", sagte der Meteorologe Jens Oehmichen.

Am Donnerstag bleibt die Gefahr von örtlichen Gewittern bei hohen Temperaturen bestehen. "Erst am Freitag kühlt es sich deutlich ab", betonte Oehmichen. Dann sinken die Temperaturen auf deutlich unter 30 Grad.