Magdeburg (dpa) l An der Weißen Elster in Halle und im Saalekreis galt am Mittwoch die erste von vier Alarmstufen, wie aus den Daten der Hochwasservorhersagezentrale hervorging. Für das Flussgebiet der Bode, ihre Nebenflüsse und die Ilse gilt bis Freitag eine Hochwasserwarnung.

Das Wetter am Donnerstag könnte die Wasserstände weiter steigen lassen. Für die Ilse wurde bereits die Alarmstufe 1 ausgerufen - das Flussbett ist also bordvoll und stellenweise gibt es kleinere Ausurferungen. Am heutigen Donnerstmorgen überschritt ihr Pegel in Ilsenburg diese Warnmarke.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet leichten Regen und in der Altmark Schneeregen. Die Höchsttemperaturen sollen laut der Meteorologen Werte zwischen fünf und zehn Grad erreichen. Am Freitag gehen die Temperaturen auf maximal ein bis fünf Grad zurück, es soll nur wenig Regen geben.

Bilder

In der Nacht zum Samstag erwarten die Experten vom DWD jedoch erneut mehr Niederschlag: In den südlichen Landesteilen soll es regnen, im Norden schneien. Bei gefrierendem Regen sei Glatteisbildung möglich. Glatteisgefahr bestehe demnach auch am Samstag südlich einer Linie vom Harz bis Halle. Tagsüber soll es gebietsweise schneien. In der Nacht zum Sonntag nimmt der Schneefall laut Prognose zu.