Magdeburg (dpa) l In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen steht ein sonniges Wochenende bevor. Niederschläge seien nicht zu erwarten, sagte Meteorologe Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Freitagmorgen. Am Samstag gebe es noch einige Wolkenfelder bei Temperaturen zwischen null und zwei Grad. Am Sonntag scheine dann aber überwiegend die Sonne.

Mit null bis minus zwei Grad werde es etwas kälter. In den Nächten sinken die Temperaturen laut DWD in den Frostbereich. Im Tiefland würden zwischen minus neun und minus sechs Grad erwartet. In Bergen seien auch bis zu minus 15 Grad möglich. Auch die neue Woche bleibt nach Angaben des DWD sonnig. Es gebe kaum Wolken bei Temperaturen um null Grad.

Im Süden Sachsen-Anhalts sorgen Schnee und Glätte für Behinderungen auf den Straßen. Betroffen sind der Landkreis Mansfeld-Südharz, der Saalekreis, der Burgenlandkreis und das Stadtgebiet von Halle, wie die Polizeiinspektion in Halle am Freitag mitteilte. Größere Unfälle gab es zunächst nicht. Auf der B86 waren am frühen Freitagmorgen zwischen dem Sangerhäuser Ortsteil Riestedt und dem Mansfelder Ortsteil Annarode kurzzeitig Lastwagen liegengeblieben.