Hasselfelde (dpa) l Trotz Regens und Schneemangels sind beim ersten Schlittenhunderennen des Jahres im Harz am Samstag Dutzende Teams an den Start gegangen. Rund 90 Teams waren es nach Angaben des Veranstalters. Statt auf Kufen fuhren die Gespanne in der Westernstadt Pullmann City in Hasselfelde (Sachsen-Anhalt) auf Rädern - und zahlreiche hartgesottene Zuschauer verfolgten den Wettstreit. Bei den Rennen absolvieren die Sportteams aus Mensch und Tier verschiedene Disziplinen. Hauptsächlich ziehen Hunde der Rassen Siberian Huskies, Alaskan Malamuten und Samojeden die Schlitten.

Am Sonntag sollte das Schlittenhunderennen fortgesetzt werden. Veranstalter ist der Sportverein Reinrassiger Schlittenhunde Deutschland. Unter den Teilnehmern sind Teams aus der Schweiz, Dänemark und den Niederlanden.