Zoo Magdeburg: Fünffacher Nachwuchs bei seltenen Steinböcken

Von dpa
Ein Nubischer Steinbock frisst im Magdeburger Zoo ein verfärbtes Blatt.
Ein Nubischer Steinbock frisst im Magdeburger Zoo ein verfärbtes Blatt. Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Magdeburg - Fünf Jungtiere der Nubischen Steinböcke haben in den vergangenen Tagen im Zoo in Magdeburg das Licht der Welt erblickt. „In Deutschland ist diese Tierart nur in Magdeburg zu sehen, in der Europäischen Union sind es noch drei weitere zoologische Einrichtungen“, sagte Zoo-Geschäftsführer Dirk Wilke am Donnerstag. Die Magdeburger Zuchtgruppe der Nubischen Steinböcke besteht nunmehr aus vier Weibchen, zwei Männchen und fünf Jungtieren. Freilebende Tiere gibt es in Afrika und auf der Arabischen Halbinsel. Die Weltnaturschutzunion IUCN führt die Nubischen Steinböcke unter dem Status „gefährdete Art“.