Magdeburg (dpa) l Grundschule, Kindergärten, Feuerwehrhaus, Straßenbeleuchtung: Vier Kommunen in Sachsen-Anhalt erhalten für verschiedene Bauprojekte fast 1,9 Millionen Euro. Über die Zuschüsse aus dem Förderprogramm Stark V freuen sich Allstedt, Annaburg, Osterburg und Zörbig, teilte das Finanzministerium am Samstag in Magdeburg mit. Das Stark V-Programm unterstützt demnach finanzschwache Kommunen bei Investitionen in die Infrastruktur. 90 Prozent des Geldes stelle der Bund, das Land zahle den eigentlich den Kommunen auferlegten Eigenanteil von zehn Prozent, hieß es.

Der mit 710.000 Euro größte Teil der Fördersumme entfalle auf die Stadt Annaburg (Landkreis Wittenberg), wo die Grundschule mit Hort und Turnhalle im Ortsteil Prettin saniert werden soll. Osterburg im Landkreis Stendal wolle seine Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik umrüsten. Dafür bekommt die Hansestadt laut Ministerium fast 690.000 Euro.

Weil die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr im Allstedter Ortsteil Pölsfeld (Landkreis Mansfeld-Südharz) bisher ohne eigenes Gebäude sind, sollen nun rund 320 000 Euro in den Bau eines solchen fließen. Zörbig im Landkreis Anhalt-Bitterfeld wolle 172 000 Euro für den Bau zweier Fluchttreppen in zwei Kindergärten verwenden.