Halle (dpa/sa) - Der Hallesche FC hat auch das dritte Landesderby in dieser Saison gegen den 1. FC Magdeburg verloren. Die Hallenser konnten nach dem Hinspiel der 3. Fußball-Liga und dem Pokalviertelfinale auch das Rückspiel Magdeburg nicht für sich entscheiden und unterlagen am Samstag zu Hause mit 0:2 (0:1). Die Tore vor 6321 Zuschauern für den bereits feststehenden Zweitliga-Aufsteiger erzielte Felix Lohkemper (32./53. Minute).

Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Teams und versuchten, aus einer sicheren Abwehr heraus Nadelstiche nach vorn zu setzen. Halle konnte aber drei gute Chancen nicht nutzen. Nach einem Lattenschuss (24.) tunnelte Philip Türpitz in der 32. Minute aus spitzem Winkel Halles Torwart Tom Müller. Den Ball drückte Lohkemper am langen Pfosten über die Linie. Nach der Pause drängte Halle auf den Ausgleich - ohne jedoch zwingende Torchancen zu kreieren. Diese Ungefährlichkeit rächte sich, als ein einziger schnell gespielter Konter dem FCM das 2:0 brachte. In der Folge überließ Magdeburg den Hausherren weitestgehend das Spiel, die das jedoch nicht für sich zu nutzen wussten.

Homepage Hallescher FC

Facebook Hallescher FC

Twitter Hallescher FC

Youtube Hallescher FC

Instagram Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de