Magdeburg (dpa) - Der 1. FC Magdeburg ist in der 3. Liga auf Rang drei abgerutscht. Gegen den FSV Zwickau kamen die Elbestädter am Mittwoch in einem Nachholespiel nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Marcel Costly (9.) und Philipp Türpitz (64.) hatten den FCM zweimal in Führung gebracht, Bentley Baxter Bahn (15./84.) glich jeweils per Foulelfmeter aus. Der FCM hat noch ein Spiel mehr zu spielen als die direkte Aufstiegs-Konkurrenz aus Paderborn und Wiesbaden.

Schon nach zwanzig Sekunden hatte der FCM die Chance zur Führung, aber Costly scheiterte an Johannes Brienkies im Zwickauer Tor. Nach einer schönen Kombination machte er es dann besser und traf zur verdienten Magdeburger Führung. Nach fünfzehn Minuten dann Elfmeter für Zwickau: Magdeburgs Jan Glinker hatte gefoult, Bahn verwandelte. Nun sahen die Zuschauer einen dominanten FCM, der aber nicht traf. Nico Hammann (29.) und André Hainault (30.) verpassten die erneute Führung.

Die erste Viertelstunde nach der Pause gehörte den Gästen, die auf den Führungstreffer drückten. Echte Chancen entstanden dabei aber nicht. Der FCM fing sich schließlich und ging nach einer schönen Einzelaktion in Führung: Türpitz tanzte zwei Zwickauer im Strafraum aus und versenkte die Kugel unhaltbar. Dann allerdings wiederholten sich die Ereignisse: Erneut fiel ein Zwickauer im Strafraum, erneut verwandelte Bahn den fälligen Elfmeter (84.).

3. Liga

Homepage 1. FC Magdeburg

Facebook 1. FC Magdeburg

Twitter 1. FC Magdeburg

Youtube 1. FC Magdeburg