Magdeburg (dpa) - Drittligist 1. FC Magdeburg hat gegen die SpVgg Unterhaching ein Ausrufezeichen gesetzt. Am Ende hieß es am Samstag vor 15 257 Zuschauern 3:0 (2:0) für die Elbestädter. Rico Preißinger (3.) sorgte für die frühe Führung, Tobias Müller (33.) und Tarek Chahed (47.) erhöhten für den FCM. Mit dem Sieg rückt der FCM auf fünf Punkte an den Relegationsplatz drei heran.

Der FCM begann wie üblich mit frühem Pressing, störte den Hachinger Spielaufbau tief in deren Hälfte - und belohnte sich: Preißinger (3.) eroberte den Ball, nutzte den Raum und schloss flach rechts ab. Kurz danach musste sich Magdeburgs Torwart Alexander Brunst (6.) gegen Stephan Hain strecken - mehr kam von den Gästen nicht. Der FCM stand defensiv ordentlich und kaschierte seine Mängel im Spielaufbau durch schnelles Umschalten nach Ballgewinn. Nach einer Ecke erhöhte Müller (33.).

Unmittelbar nach der Pause liefen die Gäste in den nächsten Magdeburger Konter. Den Schuss von Dominik Ernst parierte Torwart Nico Mantl noch, beim Nachschuss von Chahed (47.) war er machtlos. Anschließend versuchte es Haching zunehmend mit langen Bällen und Flanken, brachte Stürmer Dominik Stroh-Engel, aber nicht mehr Gefahr. Die beste Gäste-Chance vergab Felix Schröter (79.) aus Nahdistanz.

3. Liga

Homepage 1. FC Magdeburg

Facebook 1. FC Magdeburg

Twitter 1. FC Magdeburg

Youtube 1. FC Magdeburg