Salzwedel (dpa/sa) - Ein 11 Jahre alter Junge ist am Dienstag in Salzwedel mit seinem Fahrrad in ein etwa ein Meter tiefes Loch gestürzt. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die von einem Notarzt vor Ort behandelt werden konnten, wie die Polizei mitteilte. Das Kind sei auf dem Gehweg im Bereich einer Baustelle mit dem Vorderrad in das Loch gefahren und gestürzt. Unmittelbar zuvor hatten Bauarbeiter eine Metallplatte entfernt, mit der die Gefahrenstelle eigentlich gesichert war, um an dieser Stelle weiterzuarbeiten.