Stendal/Burg (dpa/sa) - Nach dem Fund mehrerer gefälschter 50-Euro-Scheine hat die Polizei einen 19-jährigen Mann festgenommen. Er hatte am Dienstag an einem Obststand in Stendal mit einem 50-Euro-Schein bezahlt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Beim Zählen der Tageseinnahmen fiel dem Verkäufer die gefälschte Banknote auf. Als er den Verdächtigen später an einer Tankstelle wiedererkannte, rief er die Polizei. Die Beamten fanden bei dem 19-Jährigen weitere falsche Fünfziger und nahmen den Mann mit zur Dienststelle. Auch in Burg waren am Dienstag mehrere gefälschte 50-Euro-Scheine aufgetaucht. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Fällen gibt, war zunächst unklar.