Schierke (dpa/sa) - Das neue Eisstadion in Schierke am Brocken hat in den ersten zweieinhalb Monaten rund 25 000 Besucher angelockt. Die Erwartungen seien mehr als erfüllt worden, teilte die Stadt am Dienstag mit. Besonders beliebt sei das Eislaufen, drei Viertel aller Besucher haben demnach vor Ort Schlittschuhe ausgeliehen. Angeboten werden zudem Eisstockschießen als Firmenevent und Trainingslager für Eishockeyspieler. Nach wie vor sei die Feuerstein-Arena allerdings noch nicht an jeder Stelle fertig gestellt, hieß es. Der Neubau wurde mit rund neun Millionen Euro deutlich teurer als geplant. Der Landesrechnungshof sprach von einer Verdreifachung der Kosten und hatte die Planung des Projekts kritisiert.